RRG – Neuer Report in 3:30 Minuten

In den nächsten 3:30 Minuten werden wir einen neuen Report für den Rapid Report Generator anlegen. Mit Filter. – Wir werden uns die wirklich notwendigen Schritte und Einstellungen ansehen.

Also dann, Stoppuhr stellen – und los gehts!

00:00 – Aufruf Rapid Report Administration /CADAXO/UI38_ADMIN

Die Rapid Report Administration wird mit der Transaktion /CADAXO/UI38_ADMIN aufgerufen. Das ist zugleich auch die einzige Transaktion, die man sich merken sollte – alle anderen Einstellungen erreicht man über diese zentrale Stelle. Für die Interessierten unter uns – UI38 ist unser interner Projektname. In Anlehnung an SE38 bzw. TM38.

00:10 – Anlegen eines neuen Reports

Aktuell können bereits Reports mit 4 verschiedenen Datenquellen angelegt werden: SELECT, STDALV, SAPQUERY und ABPACLASS. In unserem Beispiel legen wir einen SELECT Report auf die berühmt (berüchtigte) SFLIGHT an:

1 Anlegen eines neuen Reports über das Kontextmenü Reports oder über den Button Report.
2 Als Reportname wählen wir hier Z_DEMO_SFLIGHT und als Report Type selektieren wir SELECT.
3 Im Detailscreen des neuen Reports müssen zumindest die GOLD markierten Einstellungen vorgenommen werden.
3.1 Die Ergebnisstruktur in Result Structure kann (muss aber nicht) gleich wie die Struktur in Data Type sein. Die Übertragung erfolgt via CORRESPONDING (=Namensgleiche Felder).
Nur aktive Reports können in der Fiori App verwendet werden.
3.2 Die Ergebnislisten können in 3 verschiedenen Ausgabeformen dargestellt werden (Responsive, Grid, Analytical).
Wir wählen RESPONSIVE, da diese auf allen Devices optimal gerendert wird.
3.3 Reportname vergeben – Jeder Report benötigt einen Titel. Titel können natürlich auch mehrsprachig gepflegt werden.
3.4 Wichtig – Sichern nicht vergessen

01:00 – Test des Reports im RRG-Launchpad

Sofern man als Anwender genügend Berechtigungen besitzt, sollte der neue Report bereits im RRG-Launchpad zur Verfügung stehen. Mit F5 machen wir einen Refresh im Browser.

Wir können den Report bereits auswählen und sogar starten.

Nicht schlecht. Gerade einmal eine Minute und wir haben schon einen RRG Report im Launchpad. Jetzt wollen wir noch ein paar wichtige Ergänzungen vornehmen.

01:30 – Filterbare Felder definieren

Mit Hilfe der Feldeinstellungen können viele verschiedene Anpassungen für den Report und speziell für die Ergebnisliste vorgenommen werden. An dieser Stelle beschränken wir uns auf ein paar filterrelevante Einstellungen. Zwei Felder sollen filterbar werden.

1Feld CARRID
1. Filterable aktivieren
2. Mandatory aktivieren
3. Filter Position auf 1
2Feld CONNID
1. Filterable aktivieren
2. Filter Position auf 2
3. Filter Exclude aktivieren
3Sichern nicht vergessen

Durch diese Einstellungen sollten für die Felder Airline (CARRID) und Flight Number (CONNID) nun ein Filter zur Verfügung stehen. Airline ist wie gewünscht ein Pflichtfeld und Flight Number ist initial ausgeblendet, kann aber zur Laufzeit durch den Anwender eingeblendet werden. Mal sehen ob das Ergebnis passt, also zurück in den RRG Report. Refresh mit F5 nicht vergessen.

02:30 – Test der Filter im RRG-Launchpad

Oha – siehe da, es kann schon nach Airline gefiltert werden. Und wie eingestellt ist es ein Pflichtfeld. Zum Test geben wir AA (American Airlines) ein und starten den Report mit Start bzw. Go – falls der Report in Englisch aufgerufen wurde.

Perfekt! Der initial ausgeblendet Filter für die Flight Number kann über Filter anpassen bzw. Adapt Filter eingeblendet und verwendet werden.

03:00 – Zurücklehnen und staunen

Es sind jetzt ca. 3:00 Minuten vergangen und wir haben einen fix fertigen Report welcher ungeschaut produktiv gesetzt werden kann. Anstatt der SFLIGHT kann hier jede beliebige Tabelle, DB View, CDS View oder AMDP Tablefunktion verwendet werden.

03:30 – Zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten

Das Grundgerüst ist geschafft. Jetzt kann der Report durch die verschiedensten Einstellungsmöglichkeiten an die gewünschten Bedürfnisse angepasst werden:

Posted in Rapid Report Generator for SAP Fiori® and tagged , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.