Fuzzy Search für Rapid Report Generator Reports

Fuzzy Search für Rapid Report Generator Reports

Die SAP HANA Datenbank bietet mit der FUZZY Funktion eine fehlertolerante Textsuche. Während diese Suche für Fiori Applikationen relativ einfach über CDS-Annotations aktiviert werden kann, muss man für ABAP SQL oder ABAP ein paar Objekte anlegen und ein wenig programmieren.

Der Rapid Report Generator – RRG – kann neben ALV Reports auch CDS Views und ABAP Klassen als Datenquelle verwenden. Damit ergeben sich zwei Möglichkeiten eine Fuzzy Suche in RRG Reports anzubieten. In diesem Post schauen wir uns die AMDP Variante an.

AMDPs – ABAP Managed Database Procedures

AMDP bieten die Möglichkeit, SAP HANA Features zu verwenden, die nicht über openSQL/ABAP SQL bereitgestellt werden (z.B. Fuzzy-Suche). Sie sind also eine Erweiterung des bekannten EXEC_SQL. Da AMDP als Methoden in globalen Klassen implementiert sind, können sie auch aus jedem ABAP Coding aufgerufen werden.

Was man für AMDP braucht und wie man die Fuzzy-Suche nutzt steht hier in einem unseren älteren Beiträgen: AMDP – Fuzzy Search im ABAP® mit SAP HANA®

Im RRG kann man ABAP Coding über den Report Typ ABAPCLASS einbinden.

Bei diesem Report Typ erfolgt die Datenbeschaffung über das Interface /CADAXO/IF_UI38_TYPE_ABAPCLASS. Wir erstellen also eine Klasse mit diesem Interface und legen den Report an.

Methode EXECUTE_QUERY

Wir verwenden dafür die vorhandene Klasse aus dem Post, ergänzen sie um das Interface und implementieren die Methode /cadaxo/if_ui38_type_abapclass~execute_query.

Wir holen uns den eingegebenen Suchbegriff aus dem Filterfeld für Name, rufen die AMDP Methode search_orders( ) auf und liefern das Ergebnis an das RRG Framework.

RRG Report

Mit der Transaktion /CADAXO/UI§(_ADMIN legen wir den RRG Report SEARCH_ORDERS_FUZZY mit dem Typ ABAPCLASS an. Als Result Structure verwenden wir /CADAXO/UI38D_Demo_Orders und als ABAP Klasse natürlich /CADAXO/CL_UI38_DMO_ORDER_AMDP.

Die wichtigsten Einstellungen erfolgen bei den Feldern. Hier muss im Bereich Filter Fields der Feld Name als filterbar gekennzeichnet werden. Weiters macht es Sinn den Filter als Pflichtfeld zu definieren und nur einen Einzelwert zuzulassen.

Ergebnisliste

Wir haben jetzt einen Fiori List Report mit fehlertoleranter Suche nach Kundennamen – implementiert in einer ABAP Managed Database Procedure.

ABAP CDS Table Functions – AMDPs für CDS

Mit CDS Table Functions können AMDPs als Datenquelle von CDS Views dienen. Diese können dann in openSQL/ABAP SQL Queries verwendet werden. Ein Post hierzu folgt demnächst! Stay tuned 😉

Links

Hier eine kleine Sammlung an relevanten und nützlichen Links zu diesem Thema:

SAP HANA Fuzzy Search https://help.sap.com/docs/SAP_HANA_PLATFORM/691cb949c1034198800afde3e5be6570/cc602780bb5710148aa2bf6cab3c015b.html?&locale=en-US

Fuzzy Search für Fiori Anwendung https://help.sap.com/docs/ABAP_PLATFORM_BW4HANA/cc0c305d2fab47bd808adcad3ca7ee9d/6f9212bbaf5e4d598c774b96d93f7b79.html?locale=en-US

AMDP https://help.sap.com/doc/abapdocu_753_index_htm/7.53/de-DE/abenamdp.htm

ABAP® CDS Table Functions – AMDP – Fuzzy Search für ABAP® SQL mit SAP HANA®

Im vorangegangenen Post AMDP – Fuzzy Search im ABAP® mit SAP HANA® verwenden wir eine AMDP, um mit ABAP Coding eine Fuzzy Suche durchzuführen. Um diese Suche auch in SQL Statements verwenden zu können – z.B. bei INSERT brauchen wir ABAP CDS Table Functions. Dieser Beitrag bietet hierfür einen Leitfaden und erläutert die Thematik Schritt-für-Schritt.

ABAP CDS Table Function

Hier ist der Ausgangspunkt eine Data Definition – mittels DDL wird die Table Funktion als Datasource definiert und über die Felder die Struktur festgelegt. Table Functions können auch Parameter besitzen.

Auffallend ist das returns vor der Feldlist. Damit wird die Struktur der Datensource festgelegt. Wichtiger ist aber der implemented by method Teil, hier /cadaxo/cl_ui38_dmo_order_amdp=>search_orders_CDS

Wenn die Klasse schon existiert, kann die Methode einfach per Quick-Fix angelegt werden!

AMDP Klasse und Methode anlegen

Auch Table Function AMDP werden als spezielle Methode in einer ABAP Klasse implementiert – die Definition erfolgt wie bei jeder anderen Klasse.

Durch das Interface IF_AMDP_MARKER_HDB wird die Klasse besonders, was bei der Schnittstellendefinition der statischen Methode search_orders_CDS erkennbar ist: „Verwende alle Parameter der Table Function als Importing Parameter und die Feldliste als Struktur der Return Tabelle“. Aber auch im Implementierungs-Teil erkennt man den Sonderstatus.

Die Methodenimplementierung hat einige zusätzliche Statements – Details gibt es auf https://help.sap.com/doc/abapdocu_750_index_htm/7.50/de-de/abapmethod_by_db_proc.htm

BY DATABASE FUNCTION„Ich bin eine AMDP.“
FOR HDBDerzeit nur „HDB“ – Kommen auch andere Datenbanken?!?!
LANGUAGE SQLSCRIPTWir nehmen SQLSCRIPT.
OPTIONS READ-ONLYWir lesen nur, geändert wird nicht!
USING /cadaxo/ui38d_demo_ordersWir wollen die Bestellungen aus /cadaxo/ui38d_demo_orders

Details zur Fuzzy Search findet man hier: https://help.sap.com/docs/SAP_HANA_PLATFORM/691cb949c1034198800afde3e5be6570/ce619608bb5710148a42ebb92208b5cd.html?locale=en-US

Daten selektieren

Auf Table Functions wird ganz normal mittels ABAP SQL zugegriffen

Der SELECT im SQL Cockpit for SAP® Systems

AMDP - Fuzzy Search im ABAP mit SAP HANA

AMDP – Fuzzy Search im ABAP® mit SAP HANA®

Die SAP HANA Datenbank bietet viele nützliche und coole Funktionen, die über openSQL/ABAP SQL hinaus gehen. Um auf diese Features zuzugreifen und die ganze Power der HANA Datenbank nutzen zu können, gibt es ABAP Managed Database Procedures – AMDP. Damit kann man, ähnlich wie mit EXEC SQL bzw. ADBC (ABAP Database Connectivity), native Datenbank Statements absetzen. In diesem Blogbeitrag beschäftigen wir uns mit den nötigen Anlage- und Implementierungsschritten.

AMDP Klasse und Methode anlegen

AMDP werden als spezielle Methode in einer ABAP Klasse implementiert – die Definition erfolgt wie bei jeder anderen Klasse:

Durch das Interface IF_AMDP_MARKER_HDB wird die Klasse besonders, was man im Implementierungs-Teil sehen kann:

Die Methodenimplementierung hat einige zusätzliche Statements – Details dazu gibt es auf https://help.sap.com/doc/abapdocu_750_index_htm/7.50/de-de/abapmethod_by_db_proc.htm

BY DATABASE PROCEDURE„Ich bin eine AMDP.“
FOR HDBDerzeit nur „HDB“ – Kommen auch andere Datenbanken?!?!
LANGUAGE SQLSCRIPTWir nehmen SQLSCRIPT.
OPTIONS READ-ONLYWir lesen nur, geändert wird nicht!
USING /cadaxo/ui38d_demo_ordersWir wollen die Bestellungen aus /cadaxo/ui38d_demo_orders.

AMDP Method aufrufen

Aufgerufen wir die AMDP Methode wie jede andere auch:

Fuzzy Search

Ok, der SELECT ist nicht gerade spektakulär – das geht auch mit ABAP SQL. Aber eine fehlertolerante Fuzzy Search?!?

Wir wollen Bestellungen zu Kundennamen finden, auch wenn wir den nicht so ganz genau kennen. Dabei hilft uns CONTAINS und FUZZYhttps://help.sap.com/docs/SAP_HANA_PLATFORM/691cb949c1034198800afde3e5be6570/9a4da8f6f23b4ebf95c98f1104a56db4.html?&locale=en-US

Wir erweitern den SELECT um eine WHERE Klausel und suchen wie folgt nach dem Namen:

Die FUZZY Funktion liefert alle Namen zurück, deren Vergleich mit dem I_Search_Term mindestens einen Score von 0.5 ergibt. Das klingt erstmal einfach, kann aber ziemlich knifflig werden, vor allem, wenn man die Treffermenge, Genauigkeit und Relevanz für Benutzer optimieren möchte. Der passende Schwellenwert ist dann oft nur empirisch ermittelbar.

SCORE

Um den errechneten Wert der Übereinstimmung anzuzeigen und danach zu sortieren, gibt es die Funktion SCORE. Mit FUZZY( 0.0) werden alle Namen mit einem ermittelten Score größer 0 ausgegeben.

Eine Suche nach „Hat Nägel“ ergibt dann z.B. folgende Trefferliste:

Treffliste der Fuzzy Suche mit Score

Komplettes Coding

Das ganze Coding sieht folgendermaßen aus:

Hinzufügen von Suchhilfen zu einem Report

Hinzufügen von Suchhilfen zu einem Report

Der Rapid Report Generator for SAP Fiori® – RRG – bietet mehrere Möglichkeiten Suchhilfen für Filterfelder bereitzustellen. Dazu muss zunächst die RRG-Suchhilfe im RRG definiert und entsprechend ihres Typs konfiguriert werden. Dann kann die RRG-Suchhilfe jedem passenden Feld in jedem RRG-Report zugewiesen werden. Felder können auch mehrere RRG-Suchhilfen besitzen.

1. Suchhilfe definieren

RRG-Suchhilfen werden in der Admintransaktion definiert und bearbeitet.

Bei der Anlage muss ein eindeutiger Name und einer dieser Typen von RRG-Suchhilfen gewählt werden:

  • Domain Values
  • Elementare Suchhilfe (SE11)
  • View

Die Konfiguration der RSuchhilfe ist natürlich typabhängig.

Domain Values

Für Domain Values muss die Domäne definiert werden.

Elementare Suchhilfe

Neben der SAP-Suchhilfe muss auch genau ein Feld aus den Suchhilfeparametern ausgewählt werden. Der Wert dieses Feldes wird dann von der RRG-Suchhilfe zurück geliefert.

Alle Felder aus dem Suchhilfeergebnis

Hinweis: Es kann JEDES Felder der SAP-Suchhilfeergebnislist verwendet werden, nicht nur welche, die als EXPORT-Parameter definiert sind!

View

Als Datasource können die folgenden Objekte verwendet werden:

  • Tabelle
  • DB-View (SE11)
  • CDS View/Entity

2. Suchhilfe den Feldern zuordnen

Eine RRG-Suchhilfe kann jedem filterbaren Feld in jedem Report zugeordnet werden. Ein Feld kann auch mehrere RRG-Suchhilfen haben.

In der App kann dann zwischen den RSuchhilfen gewechselt werden.