Georg Grabner, SAP Service Portfolio Manager bei WienIT über den Einsatz des SQL Cockpits

Einsatz des SQL Cockpits bei WienIT

Das SQL Cockpit for SAP Systems hat sich in der Praxis bereits mehrfach bewährt. Das Resultat ist eine mittlerweile enge Zusammenarbeit mit unseren langjährigen, zufriedenen Kunden. Unter diesen befindet sich die WienIT.

Wir haben mit Georg Grabner, SAP® Service Portfolio Manager bei WienIT, über das SQL Cockpit und dessen Einsatz im Unternehmen gesprochen.

In diesem Interview erfahren Sie, in welchem Umfang unser Tool derzeit bei der WienIT eingesetzt wird, welche Features ganz besonders geschätzt werden sowie Details über unsere Zusammenarbeit.

Was war vor dem SQL Cockpit deine größte Herausforderung bei der WienIT?

Aus meiner Sicht war der ganze administrative Teil einer Produktivsetzung immer sehr umfangreich. Den kann ich mir durch den Einsatz mit dem SQL Cockpit ersparen, da ich nun sehr schnell und effizient Datenauswertungen direkt auf einem Produktivsystem durchführen kann. Zusätzlich kann ich bereits im Zuge der Entwicklung einerseits die Korrektheit meiner Selektion und andererseits die Performance prüfen.

Wie und wo wird das SQL Cockpit bei der WienIT eingesetzt?

Einerseits nutzen hauptsächlich unsere Entwickler und Business Consultants das Tool, um Auswertungen durchzuführen und Reports zu generieren. Zusätzlich arbeiten unsere Applikationsspezialisten mit dem SQL Cockpit, um periodisch Qualitätschecks des Systems durchzuführen.

Das SQL Cockpit ist sehr vielseitig einsetzbar und man muss kein SQL-Profi sein, um damit zu arbeiten. Man ist relativ schnell firm in der Anwendung.

Gab es ein spezielles Feature, das dich direkt überzeugt hat?

Mich hat vor allem die Grundfunktionalität der Selektionen überzeugt. Der SAP® Standard stellt bekanntlich kein Tool zur Verfügung, mit dem man direkt SQL Statements absetzen sowie hochkomplexe Selektionen durchführen kann. Natürlich gibt es Mittel und Wege, aber in dieser Art und Weise und ohne Einschränkungen gab es das vorher nicht. Damit hat die Cadaxo eine Marktlücke geschlossen.

Ein weiterer großer Vorteil ist die Möglichkeit der sauber dokumentierten Datenmanipulation. Es ist manchmal einfach notwendig, Daten entweder punktuell oder massenhaft „gerade zu ziehen“. Das geht mit dem SQL Cockpit sehr gut und vor allem unkompliziert. Zusätzlich ist das gesamte Vorgehen der Datenmanipulation von einem Wirtschaftsprüfer abgenommen und zertifiziert.

Würdest du das SQL Cockpit weiterempfehlen?

Ich würde es definitiv weiterempfehlen. Wir haben das SQL Cockpit auf allen unseren Systemen, die wir betreuen, im Einsatz. Ich finde es immer sehr amüsant, wenn wir mit externen Beratern oder Entwicklern zusammenarbeiten, die mühsam mit SAP® Standard Tools Daten selektieren wollen. Wenn ich ihnen dann das SQL Cockpit vorstelle, stoße ich immer wieder auf Begeisterung, dass es ein derartiges Tool auf dem Markt gibt.

Kannst du etwas besonders Positives hervorheben in Bezug auf deine Zusammenarbeit mit Cadaxo?

Ich kenne Föß* und Domi** gut. Ich weiß, dass sie viel unter Dampf stehen und unter Wasser sind. Ich finde es großartig, wie schnell sie dennoch immer reagieren und Bereitschaft zeigen, kleine Bugs zu beheben und Verbesserungsvorschläge anzunehmen. Wir waren auch bereits als Beta-Tester für zusätzliche Features im Einsatz. Das ist für uns natürlich auch ein Vorteil, da wir so schon vorab neue Releases erhalten.

Hier können Sie Georg Grabner finden: LinkedIn | Xing

Das ist die WienIT

„WienIT ist der digitale Backbone der Wiener Stadtwerke-Gruppe. Wir digitalisieren die, die Wien zur l(i)ebenswertesten Stadt der Welt machen. Als zentraler IT & Business Partner bringen wir so die Wiener Linien ins Rollen, Wien Energie zum Leuchten und bilden das Network der Wiener Netze. Wir finden Lösungen für konzernweite Cases – egal ob IT-Pionierarbeit, Personalprozesse oder Print-Jobs. Wir schaffen smarte Services und machen so Wien gemeinsam futureproof. #dedicatedtoprogress für die Wiener Stadtwerke. Und für dich.“

SQL Cockpit for SAP Systems – So nah waren Sie Ihren Daten noch nie

Das einzigartige Datenbank-, Abfrage-, Vergleichs- und Modifikationstool für Ihr SAP System. Direkte ABAP® SQL Abfragen absetzen ohne eine einzige Zeile Code zu schreiben? Komplexe Joins, Unions, CDS Views, DB Hints, uvm. ganz ohne ADT, aber mit umfangreichem Berechtigungskonzept? Das alles und noch viel mehr ermöglicht das SQL Cockpit for SAP® Systems.


*Johann Fößleitner: CEO & Co-Founder, ABAP®, UI5/ SAP Fiori® und dox42® Integration | **Domi Bigl: SAP® Senior Consultant, ABAP® Programmierung, Konzeption technischer Lösungen

Posted in Allgemein, SQL Cockpit - DE.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert